Touristik & ReiseTrends

Autofrei Reisen – Traumhafte Destinationen in Europa

Pressebericht, 12.03.2022

In Zeiten überfüllter Autobahnen, steigender Energiepreise und zunehmenden Umweltbewusstseins überlegen immer mehr Menschen, ihr Auto zu Hause zu lassen und mit der Bahn in den Urlaub zu fahren. Allerdings braucht man dafür ein Reiseziel, das problemlos mit dem Zug erreichbar ist und vor Ort kein Auto erfordert. Verbunden mit einem Aufenthalt in einem nachhaltigen Hotel, Ferienhaus oder Appartement wird die Urlaubszeit zu einem rundum umweltfreundlichen und erholsamen Ferienerlebnis. Von West nach Ost stellen wir europäische Destinationen vor, die sich für einen autofreien Urlaub eignen.

 

Paris – französische Metropole mit allen Optionen

Das ehemalige Kloster und heutige Boutique Hôtel Le Pavillon mit seinem Garten und seiner Terrasse ist ein echter Geheimtipp. Ein Geheimtipp für diejenigen, die nach Paris kommen, um die Sehenswürdigkeiten, Läden und Parks der französischen Hauptstadt zu entdecken und gleichzeitig eine ruhige, stilvolle Unterkunft suchen, in der sie entspannen und ihre Energiespeicher wieder auftanken können. Das Le Pavillon liegt in der Nähe des Eiffelturmes und ist problemlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln von allen größeren Bahnhöfen und dem Flughafen zu erreichen. Es hat eine zentrale Anbindung an viele Attraktionen der Stadt. So sind das Musée d’Orsay, Montmartre, die Oper, der Louve oder der Boulevard Hausmann ohne Umsteigen zu erreichen. Die nächste Fahrrad-Verleihstation liegt nur 200 Meter entfernt.

 

Zermatt - die autofreie Perle in den Schweizer Alpen

Zermatt ist autofrei – Da liegt es auf der Hand, gleich ganz per Bahn anzureisen. Die Bahnstrecke nach Zermatt ist landschaftlich sehr attraktiv, denn sie führt durch das tief eingeschnittene Vispertal. Links und rechts die höchsten Berge der Schweiz, darunter Täschhorn, Dom und Weisshorn. In Visp und Brig gibt es einen direkten Anschluss an die modern ausgebaute Schmalspurbahn der Matterhorn-Gotthard-Bahn. Wer möchte, kann sein Gepäck mit der SBB vorschicken, das macht das Ein- und Umsteigen einfacher. 

Das CERVO Mountain Resort holt seine Gäste mit dem Elektro-Taxi vom Bahnhof in Zermatt ab und bringt sie ins Hotel. Das CERVO liegt mit seinen auf mehrere Gebäude verteilten 54 Zimmern und Suiten direkt an der Piste. Die Gäste des 4- und 5*-Resorts können die Ski- und Wanderbedingungen also schon gleich beim Frühstück im Restaurant Bazaar in Augenschein nehmen und direkt vom Hotel aus starten.

Bei einem Urlaub im Hotel Bella Vista Zermatt, etwas außerhalb des Dorfzentrums gelegen, wird ein Auto sicher ebenfalls nicht vermisst. Das Dorfzentrum liegt nur ca. 5 Minuten Fußweg entfernt. Die Gäste des familiengeführten Wellnesshotels schätzen dafür die Ruhe etwas abseits des Trubels sehr. Zum Ski- und Wandergebiet Sunnegga/Rothorn gelangt man bequem mit dem Aufzug zur Talstation, der sich oberhalb des Hotels befindet. Richtung Matterhorn-Express oder Gornergrat kommt man gut mit dem Bus. Für Unternehmungen aller Art sind die Gäste im Bella Vista bestens gewappnet, denn hier beginnt der Tag jeden Morgen mit dem bekannten Frühstücksbuffet mit selbstgemachten und heimischen Köstlichkeiten. Danach geht es entweder sportlich aktiv in die umliegende Bergwelt oder zu erholsamen Stunden in den Alpine SPA des Hotels.

 

Rittner Horn – Natur pur in Südtirol

Bozen ist sehr gut in das mitteleuropäische Zugnetz eingebunden. Vom Bozner Bahnhof erreicht man die Rittner Seilbahn zu Fuß in nur etwa fünf Minuten. Eine Fahrt mit der modernen Rittner Bahn ist ein ganz besonderes Erlebnis: Während des Aufstiegs mit der Panoramakabine eröffnet sich allmählich ein grandioser Blick: Die Stadt Bozen zu Füßen, malerische Weinberge an den Hängen und am Horizont zeigen sich der waldbewachsene Mendelkamm auf der einen und die schroffen Dolomitengipfel auf der anderen Seite. Die Fahrt endet nach 950 Höhenmetern und nur zwölf Minuten Fahrtzeit in Oberbozen auf dem Rittner Hochplateau. 

Wer zu einem Aufenthalt im APIPURA Hotel Rinner reist, wechselt wenige Meter weiter zur Rittner Schmalspurbahn. Ein Bummelzug, der auf eine lange Geschichte zurückblickt und nostalgische Gefühle weckt. Von den Einheimischen wird er liebevoll das „Rittner Bahnl" genannt. Es geht vorbei an gepflegten Wiesen, dunklen Wäldern und dem umwerfenden Panorama des Südtiroler Symbolberg Schlern. Das Rinner liegt nur ein paar Schritte von der Haltestelle entfernt. Hier erleben Gäste eine erholsame Auszeit, die ganz im Zeichen von Natur und Naturerleben steht. Und im Zeichen der Biene, denn die Leidenschaft der Familie Rinner gilt der Imkerei. Nachhaltige Bienenhaltung, ein Naturlehrpfad und die Api-Wellness-Bienenstockluft-Inhalation sind wesentliche Bausteine des Hotelangebotes.

Ein weiterer Ort der Entschleunigung auf dem Rittner Hochplateau ist die ADLER Lodge Ritten. Die modernen Holzchalets und Suiten des Resorts sind um einen Naturteich herum angeordnet und bieten einen wunderschönen Blick auf die Dolomiten. Der Abenteuerplatz Bergwelt mit seinen Rad- und Wanderwegen liegt vor der Tür. Gäste der ADLER Lodge werden vom Hotel am Rittner Bahnhof abgeholt.

 

Matrei in Osttirol – Urlaub mitten im Draußen

Für das Outside ist das Thema Mobilität ein besonders wichtiger Baustein nachhaltigen Reisens. Daher unterstützt das Hotel im Osttiroler Matrei seine Gäste darin, ihren Urlaub im Einklang mit der Natur ganz umweltverträglich zu gestalten. Beispielsweise mit umfassenden Informationen zu Anreisemöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Angeboten vor Ort oder Tipps für die schönsten Wander- und Radrouten, die direkt am Hotel beginnen. Die Infoseite des Tourismusverband Osttirol zum Thema Mobilität in der Region ist über die Hotelwebsite verlinkt. Von Norden kommend ist das Outside gut über den Hauptbahnhof Kitzbühel zu erreichen. Von dort aus erreichen Gäste das Hotel entweder mit dem Direktbus oder per Shuttleservice. Mit ihrer Gästekarte können Touristen die meisten öffentlichen Verkehrsmittel im Bezirk kostenlos benutzen und so einfach und umweltfreundlich die Seitentäler des Nationalparks Hohe Tauern erkunden. Im Winter hält vor dem Outside regelmäßig der Skibus und bringt alle Pisten- und Loipenfans in 3 Minuten ins Skigebiet. E-Bikes von Gästen werden am Hotel kostenlos mit Strom aufgeladen.

 

Cormons – Wandern und Genuss im Friaul

Das La Subida liegt an der Grenze von Italien und Slowenien, ungefähr 25 km von Monfalcone und dem Golf von Triest entfernt. Das Anwesen mit Pool und seiner berühmten Trattoria wurde mit viel Liebe zum Detail nach dem Vorbild einer Bauernsiedlung errichtet. Der nächstgelegene Bahnhof liegt in dem kleinen Städtchen Cormons. Das Team vom La Subida holt seine Gäste gerne direkt an der Station ab. Cormons ist Hauptort des Collio-Weinbaugebietes. Von den höchsten Hügelspitzen der reizvollen Landschaft erblickt man die Gipfel der nahen Julischen Alpen und weiter in der Ferne die Dolomiten, eine Gebirgskette der südlichen Kalkapen.  Die hügelige Landschaft ist am besten zu Fuß oder mit dem E-Bike zu entdecken. Eine Tour sollte auf jeden Fall zum  nahegelegene Naturschutzpark „Laghetti rossi"  führen, der eine bunte Wasservogelwelt beherbergt.Die hügelige Landschaft ist am besten zu Fuß oder mit dem E-Bike zu entdecken. Auf den Touren stehen die Türen von Weingütern, Käsereien und anderen Produzenten offen, die vorbeikommende Gäste herzlich empfangen und mit hausgemachten und regionalen Speisen und Getränke bewirten.

 

Korçula – Schwimmen, Wandern und Radfahren an der kroatischen Adria

Das Aparthotel The Dreamers‘ Club liegt auf der Insel Korçula vor der Küste Süddalmatiens. Viele Reisende entscheiden sich für eine Flugreise, um die Strecke nach Split oder Dubrovnic zurückzulegen, beide Städte sind jedoch auch mit der Bahn und mit dem Flixbus gut zu erreichen. Die Überfahrt mit dem Katamaran von Dubrovnik oder Split direkt nach Korçula Stadt ist ein außergewöhnlicher Start in den Urlaub. Von hier aus sind die sechs Studios des Eco Aparthotel in Lumbarda nur noch eine 10-minütige Busfahrt entfernt.

Alternativ gibt es auch einen öffentlichen Bus, der von Dubrovnik auf die Insel fährt. Vor Ort ist es sehr einfach, sich autofrei zu bewegen. Entweder mit den direkt im Hotel zu leihenden Fahrrädern, mit dem Boot, einem Taxi, dem Bus oder zu Fuß. Vom The Dreamers Club aus sind viele schöne Radwege zu befahren, die an der Küste entlang oder durch die umliegenden Weinberge führen. Es gibt aber auch genügend Gründe, einfach in der Unterkunft zu bleiben: der Strand und das türkisblaue Meer der Adria liegen nur 50 Meter entfernt und im Garten lässt es sich herrlich auf den Sonnenliegen oder bei einem Drink und Tapas entspannen.

Europa per Zug oder per Fahrrad zu entdecken bietet spannende Anreiseoptionen, die schon für sich ein Erlebnis sind. Außerdem ist es stressfrei, umweltfreundlich und oft kostengünstiger als die Anreise mit dem Auto. Mit dem Interrail-Ticket besteht ein Reiseangebot, das viele Optionen für mehrere Stops und länderübergreifende Streckenabschnitte in einem Ticket bietet. Weitere Infos zu den Green Pearls® Partner gibt es hier.

 

Über Green Pearls:

Die deutsche Green Pearls GmbH mit Sitz in Darmstadt vereinigt internationale Tourismusunternehmen, die sich für den Schutz der Umwelt einsetzen und sozial engagieren. Dabei ist Green Pearls die erste Holdinggesellschaft weltweit, die nachhaltige Hotels, Destinationen und Restaurants in einer globalen Datenquelle zusammenfasst.

Zu den Aufnahmekriterien von Green Pearls® Unique Places gehören neben einem Nachhaltigkeitsplan auf Managementebene eine umweltgerechte Architektur, umfangreiche Maßnahmen zur Aufbereitung von Wasser, Energieeffizienz und Müll, die Verwendung saisonaler und regionaler Zutaten in der Küche sowie ein großes Engagement für das soziale Gleichgewicht in der jeweiligen Urlaubsregion.

 

Kontakt:
Green Pearls GmbH
Bad Nauheimer Strasse 4
64289 Darmstadt
T: +49 (0) 6151-734 751 46
F: +49 (0) 6151-734 751 50
E: press@greenpearls.com
W: www.greenpearls.com

Pressekontakt

 

Nutzungsrechte

Alle auf  www.trendxpress.org befindlichen Inhalte - Bild, Pressetexte und Rezepte - dürfen für redaktionelle Zwecke in sämtlichen Print- und Onlinemedien kostenfrei - nach Nennung der Quelle -  verwendet werdenVoraussetzung: es werden die Belege oder Beleg-PDF's/Links an TrendXpress zugeschickt.

Die in den Quellenangaben der jeweiligen - Presseinfos, warenkundlichen Texten oder Rezepten - genannten Urheber (Firma) sind mit zu übernehmen. Alle anderen Veröffentlichungen sind nur mit unserer schriftlichen Genehmigung gestattet. Diese Einschränkung gilt insbesondere für Bildvorlagen, die vom Bildinhalt her weiteren Urheberrechten und/oder anderen Persönlichkeitsrechten unterliegen (z.B. Abbildungen von Personen, Marken usw.). Der Nutzer ist verpflichtet, die entsprechenden Rechte selber einzuholen.

Nur für den Fall, dass die Veröffentlichung von Bildern ohne dazugehörige Pressetexte, Fotohinweise bzw. Rezepttexte erfolgt oder für Werbung- und Verkaufsförderung - Ausschnitte aus Fotos und Fotomontagen-  eingesetzt werden, ist dies kostenpflichtig.  Bitte kontakten Sie uns bei speziellen Wünschen. Bitte beachten Sie, dass die Bilder urheberrechtlich geschützt sind. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Hotel Bella Vista Zermatt - Suite mit Einzelbett
The Dreamers Club Adriaperlen - Terrasse mit schöner Aussicht
Hotel Bella Vista Zermatt - Kamin im Innenbereich
The Dreamers Club Adriaperlen Aussicht - Boote
Hotel Bella Vista Zermatt - Außenansicht
APIPURA Hotel Rinner - Trogenerbahn
Hotel Le Pavillon - Eingangsbereich
Wellness im APIPURA Hotel Rinner - Südtirol
Naturhotel Outside - Mit dem Bike Matrei erkunden
Rue St. Dominique - Aussicht auf den Eiffelturm
Eingangsbereich des Green Spirit Hôtels Le Pavillon in Paris
Sauna von innen im APIPURA Hotel Rinner
La Subida Cormons Italien - Terrasse im Grünen
Bio-Imkerei im APIPURA Hotel Rinner
La Subida Zimmer - Doppelbett
La Subida Trattoria - Innenbereich
Zimmer im APIPURA Hotel Rinner - Doppelbett
The Dreamers Club Adriaperlen Strand - Paddelboot
Natur Pool vor dem Naturhotel Outside - Gebäudeansicht
The Dreamers Club Adriaperlen Garten - Entspannen in der Natur