Touristik & ReiseTrends

Unterwegs mit dem eigenen kleinen Zuhause auf Zeit

Pressebericht, 11.08.2021

Berlin, 31. August 2021 – Der 60. Caravan Salon in Düsseldorf läuft noch bis zum 5. September. In 13 Hallen zeigen rund 645 Aussteller ihre Neuheiten. Dass die auf ein enorm gestiegenes Interesse stoßen, ist für Dirk Fehse, Gründer und CEO der Vermittler-Plattform PaulCamper, absolut klar. Schließlich verzeichnet die Reisemobilbranche seit fast zwei Jahren Rekordabsätze. Selbst begeisterter Campingmobilbesitzer, stellt Fehse seit Ausbruch der Pandemie ein völlig verändertes Reiseverhalten fest und ist sich sicher: Aus einem Trend ist längst eine große Bewegung geworden.

 

Herr Fehse, die Zahl der neu zugelassenen Camper ist im vergangenen Jahr enorm gestiegen. Macht sich das auch bei Ihnen auf der Vermittler-Plattform PaulCamper bemerkbar?
Ja, tatsächlich, wir merken das ganz deutlich. Auf PaulCamper können ja Besitzer*innen von Wohnmobilen aller Art ihr Fahrzeug zur Vermietung anbieten. Erst Anfang Juli haben wir die 10.000er-Marke geknackt. Sprich, auf PaulCamper sind mittlerweile europaweit über 10.000 Wohnmobile, Wohnwagen und Campingbusse registriert. Und alleine in den letzten zwei Monaten sind nochmal über 700 weitere Fahrzeuge hinzugekommen.

 

Campen scheint ein absoluter Trend zu sein im Moment.
Als Trend würde ich das eigentlich schon gar nicht mehr bezeichnen wollen. Es ist mittlerweile eher eine Bewegung. Da hat in den letzten Jahren regelrecht ein generelles Umdenken stattgefunden.

 

Wie erklären Sie sich dieses Umdenken?
Die Pandemie hat das Reiseverhalten der Menschen stark verändert. Man möchte nach wie vor unterwegs sein, andere Regionen kennenlernen. Gleichzeitig ist man vorsichtig mit dem Kontakt zu anderen Menschen. Da ist es natürlich perfekt, wenn man sein eigenes kleines Zuhause einfach immer dabei hat. Dazu kommt, dass die Pandemie in den Menschen offenbar eine große Sehnsucht nach freier Natur geweckt hat.

 

Wobei man ja heutzutage so gut wie nirgendwo mehr dieses Freiheitsgefühl beim Campen erleben kann. Wildcampen ist verboten und die Campingplätze sind ziemlich voll derzeit.
Wildcampen an sich ist bei uns nicht erlaubt, das stimmt. Dennoch ist man mit dem Camper anders flexibel und freier als mit einer festen Unterkunft. Wenn es mir an einem Platz nicht gefällt, fahre ich eben weiter. Und dank der Regelung zum „Wiedererlangen der Fahrtüchtigkeit“ darf man immerhin für eine Nacht auch außerhalb eines Campingplatzes mal stehen bleiben. Und noch etwas zeichnet sich ab: Es entstehen gerade einige neue, eher wilde und naturnahe Campingplätze und alternative Stellplatzangebote auf Wiesen und Höfen, die genau diese Sehnsucht nach Freiheit und Einsamkeit innerhalb der bestehenden Regeln erfüllen könnten. Dass es Bedarf gibt, wissen wir und das ist ja auch eine der großen Diskussionen auf dem Caravan Salon.

 

Wieso sollten Wohnmobil-Eigentümer*innen eigentlich ihr Fahrzeug auf PaulCamper vermieten?
Sharing is Caring! Viele unserer Vermieter sind nicht zuletzt davon motiviert, durch die Vermietung immer wieder nette, gleichgesinnte Menschen kennenzulernen und ihre Leidenschaft für das Campen zu teilen. Und dann gibt es natürlich auch die Motivation, mit dem Camper lieber Geld zu verdienen als ihn über lange Zeiten einfach rumstehen zu lassen. Schließlich kostet so ein Camper nicht gerade wenig Geld. Wer ihn immer wieder vermietet, kann die Anschaffungskosten relativ schnell wieder reinholen. Im Schnitt 5.250 Euro verdienen unsere Vermieter*innen im Jahr. Das ist doch besser, als den Van monatelang ungenutzt in einer womöglich noch kostenpflichtigen Garage stehen zu lassen.

 

Und was hat man als Mieter*in davon?
PaulCamper hat, wie bereits erwähnt, inzwischen über 10.000 Fahrzeuge in der Vermittlung und bietet damit ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Modellen, um einen Campingtrip ganz nach eigenem Gusto zu gestalten. Da gibt es große Wohnmobile für die ganze Familie, kleine Kastenwagen für Abenteuertrips oder liebevoll ausgebaute Vans für einen stylischen Urlaub. Außerdem muss man sich um nichts wirklich kümmern: Sämtliche Fahrzeuge sind über die Allianz voll versichert, die Kaution deckt im Bedarfsfall die Selbstbeteiligung der Versicherung und unser PaulCamper-Versprechen garantiert die Basisausstattung an Bord – eine Kochmöglichkeit, Kochtöpfe, Geschirr, Bettwäsche und Außenmöbel. Außerdem arbeitet PaulCamper mit dem Zahlungsdienstleister MANGOPAY zusammen. Hier wird das Geld, das die Mieter bezahlen, sicher verwahrt, bis es am ersten Tag des Mietzeitraums an die Eigentümer*innen ausgezahlt wird.

 

Über PaulCamper
PaulCamper ist die größte und am schnellsten wachsende Vermittlungsplattform für individuelle Campingfahrzeuge in Europa. Besitzer von Wohnmobilen, Wohnwagen und Campingbussen können ihre Fahrzeuge über das Portal vermieten und damit Outdoor-Fans, die kein eigenes Fahrzeug besitzen, diese besondere Art des Reisens und der persönlichen Freiheit ermöglichen. 2013 von Dirk Fehse mit großer Leidenschaft für das Campen gegründet, zählt PaulCamper mit Sitz in Berlin heute über 10.700 Wohnmobile und Camper zu seiner Flotte in derzeit Deutschland, Österreich, den Niederlanden und seit April 2021 auch in Großbritannien. Die Mieter kommen aus aller Welt, es wurden bereits über 1 Million Übernachtungen über PaulCamper vermittelt. www.paulcamper.de

Pressekontakt

Kontakte für Medien
PaulCamper, Katrin Witt
katrin@paulcamper.de
T +49 (0)172 / 5760578

Pressebüro PaulCamper, c/o Public Link GmbH, Milena Müller-Kraus,
paulcamper@publiclink.de
T +49 (0)30 / 443188-28

Nutzungsrechte

Alle auf  www.trendxpress.org befindlichen Inhalte - Bild, Pressetexte und Rezepte - dürfen für redaktionelle Zwecke in sämtlichen Print- und Onlinemedien kostenfrei - nach Nennung der Quelle -  verwendet werdenVoraussetzung: es werden die Belege oder Beleg-PDF's/Links an TrendXpress zugeschickt.

Die in den Quellenangaben der jeweiligen - Presseinfos, warenkundlichen Texten oder Rezepten - genannten Urheber (Firma) sind mit zu übernehmen. Alle anderen Veröffentlichungen sind nur mit unserer schriftlichen Genehmigung gestattet. Diese Einschränkung gilt insbesondere für Bildvorlagen, die vom Bildinhalt her weiteren Urheberrechten und/oder anderen Persönlichkeitsrechten unterliegen (z.B. Abbildungen von Personen, Marken usw.). Der Nutzer ist verpflichtet, die entsprechenden Rechte selber einzuholen.

Nur für den Fall, dass die Veröffentlichung von Bildern ohne dazugehörige Pressetexte, Fotohinweise bzw. Rezepttexte erfolgt oder für Werbung- und Verkaufsförderung - Ausschnitte aus Fotos und Fotomontagen-  eingesetzt werden, ist dies kostenpflichtig.  Bitte kontakten Sie uns bei speziellen Wünschen. Bitte beachten Sie, dass die Bilder urheberrechtlich geschützt sind. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

PaulCamper Gründer Dirk Fehse
Wohnwagen auf Tour
Weitere Downloads