Bitte beachten Sie: Dieser Pressebericht ist älter als ein Jahr. Möglicherweise ist das Produkt / die Produkte nichtmehr verfügbar oder Preise haben sich geändert. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fissler

Vom Henkelmann zum digitalen Kochen: 170 Jahre Fissler

Pressebericht, 30.01.2015

Die Geschichte des Traditionsunternehmens Fissler beweist: Premiumqualität „Made in Germany“, Innovation, einzigartige Funktionalität und Nachhaltigkeit sind tragende Säulen und Wesenskern eines zukunftsorientierten Unternehmens. 

Alles begann mit einem Klempnerei- und Installationsbetrieb, den Carl Philipp Fissler 1845 in Idar-Oberstein gründete. Der findige Geschäftsmann merkte bald, dass er mit dem Material für Dachrinnen und Wetterfahnen auch andere nützliche Dinge herstellen konnte und legte damit den Grundstein für Premium-Kochgeschirr aus dem Hause Fissler.

Schon früh zeigte sich, wie wichtig Innovationen als Antrieb für das Unternehmen sein würden. Der praktische "Henkelmann" aus Blech erleichterte bald den Alltag vieler Arbeiter. Sie konnten unterwegs ihr Mittagessen nicht nur sicher transportieren, sondern bei Bedarf auch schnell wärmen. Einen wichtigen Durchbruch erreichte das Unternehmen 1892, als es gleichzeitig mit der Entwicklung und Patentierung einer mobilen Feldküche ("Gulaschkanone") den Schwerpunkt auf die Produktion von Pfannen und Töpfen verlagerte. Fissler setzte im Laufe seiner 170-jährigen Geschichte immer neue Maßstäbe: 1953 mit dem vitavit®, dem ersten Schnellkochtopf mit einem patentierten, mehrstufigen Kochventil. 1956 folgten die ersten Pfannen mit Antihaft-Versiegelung. Mit der Eröffnung des Werks im rheinland-pfälzischen Hoppstädten-Weiersbach 1973 machte sich der Kochgeschirrhersteller bereit für die Fertigung zahlreicher weiterer, wegweisender Produkte und auch für den globalen Markt: 1989 erhielt Fissler insgesamt 15 internationale Design-Preise für die Serie magic line. Die Entwicklung des cookstar Allherdbodens, der erste Edelstahltopf mit Kaltmetallgriffen oder das sich selbst schärfende Messer bionic - die Liste innovativer Produkte mit hohem Verbrauchernutzen ließe sich fortführen.  

Heute wird das Familienunternehmen in fünfter Generation geführt. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Premium-Kochgeschirr mit rund 800 Mitarbeitern und vertreten in über 80 Ländern, hat Fissler auch das Kochen von morgen im Blick:
Der digitale Kochassistent vitacontrol® digital und die dazugehörige Fissler Cooking App (erhältlich ab Mai 2015) verbinden die Vorzüge der vitavit® Schnellkochtöpfe mit smarter mobiler Kommunikation. Der erste Schritt in ein neues Zeitalter für Kochgeschirr ist getan.

 

Über Fissler
Das deutsche Familienunternehmen Fissler wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute steht die Marke für Freude und Leidenschaft beim Kochen. Fissler ist einer der weltweit führenden Hersteller von qualitativ hochwer­tigem Kochgeschirr. Das Unternehmen beschäftigt rund 800 Mitarbeiter. Die Premium-Produkte von Fissler sind „Made in Germany“ und in über 80 Ländern vertreten. Fissler trägt die Gütesiegel „TOP 50 deutsche Luxusunternehmen“ sowie „TOP 100“ und gehört mit Letzterem zu den inno­vativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Weitere Informationen: www.fissler.de

 

Pressestelle Fissler
c/o Schröder + Schömbs PR
Winnie Viol
winnie@s-plus-s.com
+49(30)-34996431

Nutzungsrechte

Alle auf  www.trendxpress.org befindlichen Inhalte - Bild, Pressetexte und Rezepte - dürfen für redaktionelle Zwecke in sämtlichen Print- und Onlinemedien kostenfrei - nach Nennung der Quelle -  verwendet werdenVoraussetzung: es werden die Belege oder Beleg-PDF's/Links an TrendXpress zugeschickt.

Die in den Quellenangaben der jeweiligen - Presseinfos, warenkundlichen Texten oder Rezepten - genannten Urheber (Firma) sind mit zu übernehmen. Alle anderen Veröffentlichungen sind nur mit unserer schriftlichen Genehmigung gestattet. Diese Einschränkung gilt insbesondere für Bildvorlagen, die vom Bildinhalt her weiteren Urheberrechten und/oder anderen Persönlichkeitsrechten unterliegen (z.B. Abbildungen von Personen, Marken usw.). Der Nutzer ist verpflichtet, die entsprechenden Rechte selber einzuholen.

Nur für den Fall, dass die Veröffentlichung von Bildern ohne dazugehörige Pressetexte, Fotohinweise bzw. Rezepttexte erfolgt oder für Werbung- und Verkaufsförderung - Ausschnitte aus Fotos und Fotomontagen-  eingesetzt werden, ist dies kostenpflichtig.  Bitte kontakten Sie uns bei speziellen Wünschen. Bitte beachten Sie, dass die Bilder urheberrechtlich geschützt sind. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Der Gründer Carl Philip Fissler
Fissler Logo
Designpreise
Der Fisslser-Henkelmann
Schnellkochtopf
Schnellkochtopf heute