Curry-Makrele mit Salat

Rezept

Wer Fisch mag und gleichzeitig abnehmen will, wird dieses Gericht lieben. Die Marinade braucht zwar ihre Zeit zum Einziehen, aber es lohnt sich definitiv.

 

Zutaten für 4 Personen

für die Curry-Makrelen:

8 Makrelenfilets (à 60 g)
2 TL Curry-Paste
2 EL frischer, feingehackter Koriander
Saft einer Limette
1 EL Avocadoöl

 

für den Salat:

4 große Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten
100 g geschälte Salatgurke
50 g Radieschen
80 g frische Bohnensprossen
4 Stängel Koriander
15 g grob zerhackte Cashewnüsse
1 TL Weinessig
2 TL Sesamöl
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

 

Zubereitung

Curry-Paste, Koriander, Limettensaft und Avocadoöl miteinander mischen. Die Haut der Makrele einschneiden, damit die Curry-Marinade besser einziehen kann. Die Makrelenfilets mit der Marinade einreiben, mindestens 2-3 Stunden, am besten aber über Nacht einwirken lassen. Für den Salat die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, die Salatgurke vierteln, die Radieschen halbieren, beides in dünne Scheiben schneiden. Bohnensprossen, Korianderblätter und Cashewnüsse dazu geben und alles miteinander mischen. Aus Weinessig, Sesamöl, Zucker, Salz und Pfeffer ein Dressing zubereiten. Die marinierten Filets im vorgeheizten Grill 4-5 Minuten grillen. Den Salat mit Dressing beträufeln, mit Curry-Makrelen und einem Zitronenschnitz anrichten.

 

Pro Person: 305 kcal (1277 kJ), 24,4 g Eiweiß, 20,4 g Fett, 4,2 g Kohlenhydrate

 

 

Weitere Fisch-Rezepte:

KNUSPRIG GEBRATENE MEERBRASSE AUF SELLERIESALAT AN TOMATENSALSA

SEEZUNGENRÖLLCHEN MIT KRÄUTERPESTO UND BLATTSPINAT

ÜBERBACKENES PANGASIUSFILET MIT PESTO

 

 

Veröffentlichungshinweis
Rezept: Wirths PR
Fotohinweis: www.1000rezepte.de

Nutzungsrechte

Alle von TrendXpress heruntergeladenen Bilder dürfen lediglich unter Angabe der Quelle und nur zu redaktionellen Zwecken verwendet werden.

Curry-Makrele mit Salat