Die Top Ten für den Top Teint

Magazin, 23.03.2017

Fast jeder hat gelegentlich mit Hautproblemen zu kämpfen. Menschen mit fettiger Haut leiden unter Unreinheiten und Pickeln. Trockene, empfindliche Haut dagegen neigt zu Schuppen, Juckreiz und frühzeitiger Faltenbildung. Ungesunde Ernährung, Stress und Umweltgifte können die Symptomatik verstärken. Zum Glück steckt die Natur voller Wirkstoffe, die unserer Haut von innen und außen Gutes tun. Mit den richtigen Beauty-Boostern sorgen Sie für einen reinen, frischen und gesund aussehenden Teint.

 

Buttermilch

Buttermilch macht schön. Viel Eiweiß statt viel Fett ist gut für die schlanke Linie. Die enthaltene Milchsäure bringt die Verdauung und Entgiftung auf Trab und sorgt so für ein reines Hautbild. Äußerlich aufgetragen wirkt Buttermilch wie ein sanftes Säure-Peeling.

 

Manuka-Honig

Honig spendet und bindet Feuchtigkeit. Das glättet kleine Fältchen und lässt die Haut schön prall aussehen. Besonders Manuka-Honig (z. B. von Neuseelandhaus) wirkt klärend und beruhigend. Er ist durch seinen hohen Anteil an Methylglyoxal (MGO) stark antibakteriell – Pusteln und Rötungen können Sie Adieu sagen.

 

Kakao

Kakao punktet nicht nur als köstliche Zutat für Schokolade. Die enthaltenen Flavonoide steigern nachgewiesen die Barrierefunktion der Haut. Bakterien haben weniger Chancen, Entzündungen zu verursachen. Epicatechine, ein sekundärer Pflanzenstoff, sorgen für eine höhere Hautdichte und beugen Falten vor. Gleichzeitig fördert Kakao die Durchblutung, die Haut wird besser mit Nährstoffen versorgt.

 

Aloe Vera

Trinken Sie sich schön mit Aloe Vera. Sie spendet Feuchtigkeit und versorgt die Haut mit Nährstoffen. Das Gel aus den Blättern der Aloe-Pflanze enthält spezifische Mucopolysaccharide, z. B. das seltene Acemannan. Es wirkt entzündungshemmend, lindert Allergien und schützt die Zellmembranen. Außerdem punktet Aloe Vera mit essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und einer ganzen Reihe sekundärer Pflanzenstoffe.

 

Totes Meer Salz

Das Salz aus dem Toten Meer besitzt einen besonders hohen Anteil an Mineralien: Magnesium, Kalium, Calcium, Brom und Jod. Peelen Sie Ihren Körper alle zwei Wochen damit und lassen Sie das Salz wenigstens 10 Minuten einwirken. Durch die osmotische Wirkung zieht das Salz Giftstoffe aus der Haut. Abgestorbene Hautzellen werden entfernt und die Durchblutung angeregt. Das Hautbild wird intensiv geklärt.

 

Shea Butter

Sheabutter aus den Früchten des afrikanischen Sheabaums steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe für die Haut. Sie schützen das Gewebe, wirken rückfettend und binden die Feuchtigkeit. Dazu gehören Phytosterole sowie antioxidativ wirkende Tocopherole und Catechine.

 

Mandelkleie

Als Mandelkleie werden die nährstoffreichen „Pressrückstände“ der Mandelöl-Gewinnung bezeichnet. Die Kleie enthält pflegendes α-Tocopherol und wichtige Fettsäuren, die tief in die Hautstruktur einziehen. Gleichzeitig wirkt die Kleie als sanftes Peeling, das empfindliche Haut von überschüssigen Hautschüppchen befreit.

 

Avocadoöl

Avocadoöl (gibt es im Reformhaus) enthält das ganze Wirkstoffspektrum der Powerfrucht Avocado in konzentrierter Form. Ungesättigte Fettsäuren sowie die Vitamine A, E, Pantothensäure und Biotin halten die Zellen fit. Biotin wird oft auch Vitamin H genannt, da es für geschmeidiges Haar und schöne Haut verantwortlich ist. Avocadoöl ist effektive Nutrikosmetik – verzehrt wirken die pflegenden Inhaltsstoffe am besten. Und dabei schmeckt es noch nussig-mild an Salaten und zu Gebratenem.

 

Säure-Basen-Tee

Ist der Stoffwechsel durch Säuren belastet, kann der Körper schlecht entgiften. Das macht sich auf der Haut, unserem größten Entgiftungsorgan, in Form von Pickeln und Pusteln bemerkbar. Neben viel klarem Wasser unterstützt Säure-Basen-Tee die Entgiftung des Körpers. Regelmäßig getrunken sorgt er für porentiefe Reinheit.

 

Frische Luft

Tiefe Atemzüge an frischer Luft reinigen die Lunge, regen das Herz-Kreislauf-System und die Durchblutung an. Das steigert Gesundheit und Vitalität, denn alle Organe können optimal arbeiten und über die Haut müssen weniger Giftstoffe ausgeschieden werden. Stattdessen kann der Organismus alte Hautzellen erneuern und reichlich mit Nährstoffen versorgen.

 

Quelle: Wirths PR

Aloe Vera
Kakaobohnen
Manuka-Honig