Sauerbraten

Rezept

Rezept von Stefanie Grauer-Stojanovic

Zubereitungszeit:   20 Minuten

Garzeit:                    50 Minuten

Menge:                    4 Personen

Rezepttyp:               Fleisch, optional glutenfrei, optional histaminarm, optional laktosefrei,

Schwierigkeit:         mittel

 

1 kg                          Rindfleisch (Bratenfleisch)

330 ml                     Essig, mild oder Verjus (histaminarm)

2-3 Prisen                Pfeffer, weiß (weglassen bei Unverträglichkeit)

3-4 Prisen                Paprika, edelsüß

3 Stangen                Frühlingszwiebel oder eine Zwiebel

1 kleine                     Petersilienwurzel, Pastinake oder 5 Stiele frische Petersilie

2                               Karotten

1 kleine Stange        Lauch

2 Stangen                Bleichsellerie

alternativ:

1 Packung                Suppengemüse

3 EL                          Butterschmalz oder Öl

3                               Lorbeerblätter

8                               Wacholderbeeren

8                               Pimentkörner, ganz

3 Prisen                    Salz

400 ml                      Rinderfond oder Gemüsebrühe

2 EL                          Butter

2 gehäufte EL          Dinkelmehl Typ 630 oder Mehl (glutenfrei)

1-2 Prisen                 Zucker

optional

½ Becher                  Sahne oder saure Sahne (laktosefrei)

 

Hinweis:

Zum Marinieren wird eine Marinierspritze oder eine Spritze mit Kanüle aus der Apotheke benötigt.

Kanüle auf die Spritze stecken und 80 ml Essig aufziehen. An verschiedenen Stellen tief in das Fleisch spritzen. Danach Fleisch trockentupfen und mit Pfeffer und Paprika von allen Seiten würzen.

Wurzelgemüse waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden.

Butterschmalz im Schnellkochtopf erhitzen. Das Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten, so dass es gut Farbe bekommt. Fleisch herausnehmen. Gemüsestücke ebenfalls scharf anrösten, eventuell etwas Butterschmalz nachgeben.

Mit dem restlichen Essig ablöschen, Fond oder Brühe und alle weiteren Gewürze in den Sud geben und das Fleisch in den Schnellkochtopf legen.

Den Topf nach Anleitung verschließen, die Kochkrone im Deckel auf Stufe 2 (Schnellgarstufe) stellen und den Topfinhalt mit voller Herdleistung ankochen. Sobald der gelbe Ring sichtbar wird, die Energiezufuhr reduzieren. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 50 Minuten. 

Nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf von der Energiequelle ziehen und 5 Minuten stehen lassen. Danach den Topf nach Anleitung abdampfen, öffnen und das Fleisch herausnehmen.

Den Sud durch ein Haarsieb in eine Schüssel abgießen und wieder zurück in den Schnellkochtopf geben.

Butter, Mehl und Zucker verkneten. Die Masse in kleinen Klümpchen in den Sud geben und unter ständigem Rühren die gewünschte Saucenkonsistenz herstellen. Falls sich Klümpchen bilden, die Sauce mit dem Pürierstab durchpürieren. Dazu den Herd auf niedrige Stufe schalten.

Die Sauce abschmecken und nach Wunsch noch Sahne oder saure Sahne hinzugeben.

Fleisch in Scheiben schneiden, in die Sauce einlegen, kurz ziehen lassen und servieren.

Als Beilage passen Rotkraut, Klöße oder Knödel. 

 

Hinweis:
Für eine histaminarme Variante kann Verjus als Säure verwendet werden. Das Wurzelgemüse wird aus verträglichem Gemüse zusammengestellt. Die Gewürze werden ebenfalls nach Verträglichkeit ausgewählt. Pfeffer wird oft nicht gut vertragen.

Für eine laktosefreie Variante sollten laktosefreie Produkte gewählt werden.

Um die Sauce glutenfrei abzubinden ein glutenfreies Mehl verwenden. Im Handel sind Mehlmischungen erhältlich, die für alle Anwendungen geeignet sind. 

 

Tipp:

Wer seinen Sauerbraten richtig sauer marinieren möchte, sollte 50 ml mehr Essig für den Sud verwenden.

 

 

vitavit® premium Schnellkochtopf

https://www.trendxpress.org/fissler/schnellkochtopf

 

 

Veröffentlichungshinweis:

Rezept: Stefanie Grauer-Stojanovic (KochTrotz) für Fissler

Fotos: Fissler

 

 

Über Fissler

Das deutsche Familienunternehmen Fissler wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute steht die Marke für Freude und Leidenschaft beim Kochen. Fissler ist einer der weltweit führenden Hersteller von qualitativ hochwertigem Kochgeschirr. Das Unternehmen beschäftigt über 800 Mitarbeiter. Die Premium-Produkte von Fissler sind „Made in Germany“ und in über 80 Ländern vertreten. Fissler trägt die Gütesiegel „TOP 50 deutsche Luxus-unternehmen“ sowie „Top 100“ und gehört mit Letzterem zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Weitere Informationen: www.fissler.com.

 

Sauerbraten
Sauerbraten Hochformat
Weitere Downloads